Das letzte Treffen in Kroatien

Welcome, willkommen, vitejte, laipni ludzam, udvozoljuk – der Willkommensgruß an der Tür unserer Schule markierte die Ankunft der ausländischen Gäste. Von Ungarn, der Tschechischen Republik, Lettland und Österreich sind Schüler und 15 Lehrer im Rahmen des Projekts Erasmus+: Schule draußen angekommen. Das Projekt endet in diesem Jahr, aber es begann vor drei Jahren mit dem gleichen Ziel, einen Teil des Unterrichts außerhalb des Klassenzimmers zu halten. Die Gäste blieben bei uns 5 Tage. Das war unser letztes Zusammentreffen und es markierte das Ende des Projekts. Deshalb gaben wir uns sehr viel Mühe, dass es unseren Gästen in Kroatien gut gefiel. Wir wollten, dass Sie viel Spaß bei uns und in unserer Schule haben.

Wir begrüßten Sie in Zagreb und haben Sie sofort mit unserer Hauptstadt bekannt gemacht. Bei der Ankunft in der Gespanschaft Međimurje haben sich die Gäste im Hotel Park eingemeldet, und nach etwas Erholung haben die Gäste die Stadt Čakovec besichtigt.

Am nächsten Tag haben sich die Gäste mit unserer Schule und unserer Gemeinde bekannt gemacht. Wir haben verschiedene Stationrn durch das Dorf organisiert. Auf jeder Station konnten die Gäste etwas über unsere Kultur lernen und dabei viel Spaß haben. Sie haben Folklortänze der Gespanschaft Međimurje tanzen gelernt, Sie haben alte traditionelle Spiele wie Gummitwist und Schach gespielt, und haben noch gelernt wie man Papier rezykliert und Ihren Namen in Glagoliza geschrieben. Im Kulturzentrum hatten wir an diesem Nachmittag eine Schüleraufführung, wo sich unsere Gäste zusammen mit uns vorgestellt haben. Auf unserem schön dekorierten Markt gab es nach der Schüleraufführung, degustieren von unseren traditionellen Speisen wie auch die Speisen aus allen Ländern, die uns besucht haben.

Wir haben mit unseren Gästen einen Spaziergang entlang der Mur gemacht. Dort haben Sie sich mit dem Regionalpark Mur-Drau bekannt gemacht. Am Ufer der Drau hatten Sie verschiedene Spiele gespielt und an der Drau fuhren Sie mit den Booten. Wir besuchten natürlich auch die Gespanschaft Varaždin. Dort besichtigten wir das Schloss Trakošćan.

An den letzten Tag Ihres Aufenthalts in Medjimurje haben wir an unserer Schule den Tag der Sonne als einen Projekttag gestalten. Die Gäste konnten an 12 verschiedenen Workshops teilnehmen, die an das Thema der Sonne gebunden waren. An diesen Workshops haben alle Schüler unserer Schule teilgenommen. Zu dieser Zeit haben unsere Gastlehrer unsere Zweigschule Držimurec-Strelec und das Dorf der Roma Piškorovec besucht.

Der letzte Workshop fand am Abend statt, als wir alle den Nachthimmel mit dem Teleskop betrachtet haben. Unser kleines Abenteuer kam in der Sporthalle der Schule mit dem Tanz, Gesang und Tränen des Abschieds zu Ende. Die ganze Woche und das ganze Projekt haben wir mit der Pflanzung des Baumes der Freundschaft gekennzeichnet.

Iva Mihalic Krčmar

Bookmark the permalink.

Comments are closed.